Pievox  Information

           Der Bullshit  des Tages -


   
3.9.2022
Und wieder mal: Bei Ebay  Nachgefertigte Platinen für Revox  B77 - Ganz Toll !
Ein kurzer Blick auf die Konstrukte in den Angeboten:
Playback Ampl.  Minderwertigste Potentiometer,
Record  Ampl.   Minderwertigste Potentiometer, + Bias Trap nicht justierbar

Der Anbieter hat auch Original Revox Platinen mit neuen Kondensatoren im Angebot.
Allerdings - bemerkenswert - ersetzt er axiale Elkos durch aufgespreizte Radial-Elkos.
Das sieht grausam aus und ist völlig unnötig, denn es gibt genügend axiale Elkos im Handel.

Warum macht er den Murks?

Aber es geht noch besser:
Nachgefertigte Capstan Speed Platinen für A77 und B77 hat er auch im Angebot
Völlig unnötige Aktion, denn es gibt massenweise diese Platinen als Ersatzteile.

Aber er konstruiert nach - und das auch noch fehlerhaft.
Und - nachdem es den teuren Hochspannungstransistor RCA 411 der Originalplatinen nicht mehr gibt,
verwendet er, sparsam, wie Schweizer halt mal sind, den TIP 47C.

Nur- das geht so nicht lange gut.
Denn es geht nicht nur um die Spannungsfestigkeit oder den max. Collector-Strom, das ist für "Schalt-Anwendungen" von Interesse.

AAAAAber In dieser Anwendung - einer Regelung - steht eine mittlere Spannung ca. 70V über dem Transistor, bei moderatem Strom.

Und das bedeutet Verlustleistung über dem Transistor.

Hier bekommt die SOA (save operation aeria) - Kurve Wichtigkeit, und besonders der Verlauf der "Second breakdown limit" Kurve.
Und hier wird es "sauknapp". Bei 75V (Spitze) VCE über dem Transistor (wir haben hier Halbwellen!)  ist nur noch ein Strom von 0,3A zulässig.
D.h. wer diese Platinen kauft, der kann drauf warten, daß der Transistor durchbricht.
-----------------------
Hier ist wieder mal deutlich erkennbar, daß sich ein Bastler und kein erfahrener Elektronik-Konstrukteur "betätigt".

Mein Geld ist es sicher nicht, das er vernichtet, aber die Freude der Revox-Nutzer ist durch diese (teuren) Bastlereien langfristig getrübt.
----------------------------------------------------------------

06.07.2022   heute gleich zwei Einträge

symmetrische Frequenzweichen klingen besser
https://www.audio-markt.de/news/detail/symmetrische-frequenzweichen-warum-sie-so-viel-besser-funktionieren-21757
-------------------
Mein Kommentar dazu:   Es ist elektrotechnisch ziemlich gewagt, so etwas zu behaupten.
Denn jeder Lautsprecher wird von einer Spannung angetrieben, die einen Strom durch die Schwingspule erzeugt.
Ob diese Spannung vorher durch ein asymmetrisches Netzwerk/ Frequenzweiche oder ein symmetrisches Gebilde übertragen wurde,
 ist "effektiv"  Wurst.

Neue Steuerung  für B77 und PR99  per Smartphone
---------------------------------------------------------
https://www.revox.name/sell/b77_TapeDriveControl/
https://www.revox.name/sell/b77_TapeDriveControl/B77ExtendedNew.php
"Die alte Steuerung ist leider nicht mehr als neues Bauteil lieferbar sonder nur noch als NOS (new old stock) zu hohen Preisen,
also es ist zwar ein ungebrauchtes Bauteil, aber genau so alt wie das Gerät."

---- >  schon mal nicht wahr.  Nagravox Australien liefert  nageleue PROMS  mit dem Original Programm
https://nagravox.com/collections/revox-b77  +  https://nagravox.com/collections/revox-pr99

weiter bei  https://www.revox.name/sell/b77_TapeDriveControl/B77ExtendedNew.php
"Hier erhalten Sie eine neue mikroprozessorgesteuerte Ersatzschaltung für das bestehende PROM IC von ReVox.
...............
Diese Steuerung ersetzt die alte Steuerung komplett und bietet diese drei neuen Funktionen.
Ein Vorteil gegenüber anderen auf dem Markt befindlichen "rastende Pause" Steuerungen ist,
dass das alte PROM ersetzt wird und nicht darauf aufbaut."
---- >  Das Ersetzen des PROM als Vorteil zu bezeichnen ist schon nicht ganz nachvollziehbar.
...........
"Ebenfalls hat die Steuerung einen WLAN Empfänger, so dass Sie die B77 in Ihr WLAN einbinden können.
Sobald das gemacht ist, können Sie die B77 mit dem Handy, Tabel oder PC, der sich im selben Netz befindet, fernsteuern. "

-------------------
Jetzt mein Kommentar zum Ganzen:
War es bisher das "Geheimnis" der Geräte A77 / B77 / PR99 , daß sie nach 40.. 50 Jahren immer noch funktionieren,
nämlich daß sie OHNE Computersteuerung aufgebaut sind, wird dieser Vorteil nun eliminiert.
Habe Technik - suche Anwendung.
Wer eine Revox - Fernbedienung für andere Geräte der älteren Serien hat, B201 / B 205 / B208
der braucht wirklich kein SmartPhone zusätzlich, um seine Tonbandgeräte zu steuern.

Und wie ist es mit Autostart?
Schauen Sie sich die Bedienungsanleitung mit der Programmierorgie genau an.
Wie oft werden Sie das machen?
Wer wirklich eine Auto-Record Funktion braucht - in all den Jahren habe ich nur paar Menschen kennengelernt, die das benutzen,
der kann das sicherer mit einer Kabelremote an der B77 erledigen oder mit dem  Pievox Autostart-Modul für B77 / PR99.
Mit Adapter auch für A77.

Und wie ist es mit Pause Steuerung? das ist doch praktisch !
Betrachten wir es von der anderen - konventionellen Seite:
Der echte Vorteil der  Pievox Pause memory ist, daß das Revoxgerät sowohl an den Tasten des Gerätes
als auch per Remote (Kabel oder kablellos infrarot ) gleichberechtigt steuerbar ist in allen Bandlauffunktionen.

Und das geschieht zuverlässig und - vor allen Dingen - intuitiv, d.h. ohne jedesmal die Bedienungsanleitung hervorsuchen zu müssen.
(Erst diese Taste drücken, dann  2 Sekunden  diese Taste...)
Nicht ohne Grund sind bisher über 2000 Stck Original Pievox Pause memory weltweit verkauft worden
und seit 2004 problemlos in Benutzung.

Resumee
Für die Steuerung der B77 + PR99 reicht in der Regel die vorhandene Revox  IR- Fernbedienung
Dazu ist kein Smartphone erforderlich.
Und auch keine Programmier- Fingerakrobatik an den Tasten der B77 / PR99
 
Meine Meinung ist:  Man soll ein 40 Jahre altes computerloses - und damit dauerhaft funktonierendes Tonbandgerät -
nicht mit überflüssigem kurzlebigem Smartphone-Quark belasten.

Ich habe kein Verständnis für die Methode: "Habe Technik - suche krampfhaft Anwendung"